A. Lange & Söhne verlängert Sponsoring der staatlichen Kunstsammlungen Dresden

A. Lange & Söhne hat den Sponsoringvertrag mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden um weitere vier Jahre verlängert. Die traditionsreiche sächsische Uhrenmarke fördert die weltberühmte Institution bereits seit dem Jahr 2006.

Mit so bekannten Häusern wie dem „Grünen Gewölbe“, der Gemäldegalerie Alte Meister“, dem „Albertinum“ und dem „Mathematisch-Physikalischen Salon“ gehören die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu den führenden Museumskomplexen Europas. Darüber hinaus besitzen sie als Besuchermagnet und mit Ausstellungsprojekten in aller Welt eine große internationale Ausstrahlung. Für Lange-CEO Wilhelm Schmid spielen diese Aspekte bei der Entscheidung, die vor fünf Jahren begonnene, erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen, eine wichtige Rolle: „Für A. Lange & Söhne bedeutet die Unterstützung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Verpflichtung und Bekenntnis zu ihren sächsischen Wurzeln. Denn die Entstehung unserer Marke ist ohne den besonderen kulturellen Nährboden der Region nicht zu erklären. Das Bewahren der Tradition und die Gestaltung der Zukunft sind im Kern unserer Marke verankert. Wir sehen in der Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit viele Möglichkeiten, diese Botschaft erfolgreich zu kommunizieren“.

Dirk Syndram, kommissarischer Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, zu der jüngst besiegelten Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Unsere Wirtschaftspartner leisten wichtige Beiträge zur Realisierung von anspruchsvollen Ausstellungs- und Forschungsprojekten. Mit A. Lange & Söhne haben wir seit fünf Jahren einen Wunschpartner an unserer Seite, ein ebenso traditionsreiches wie modernes sächsisches Unternehmen mit internationalem Renommee, das unsere Arbeit kennt, versteht und fördert. Neben gemeinsamen Werten verbindet uns der Wunsch, unsere Museen noch stärker als bisher ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu bringen. Daher freue ich mich sehr über die Verlängerung unserer bewährten Kooperation.“

Hier ist sehr wenig Platz.

Für einen umfassenden Blick auf unsere Kollektion, vergrößern Sie einfach Ihr Browserfenster. Falls das nicht möglich ist, können Sie auch zur mobilen Version wechseln.

Zur mobilen Version

Choose your language