Das Geheimnis der Mondscheibe

Wer kann sich der Wirkung des glänzenden Mondlichts entziehen, wenn es sich auf einer Wasseroberfläche spiegelt? Wer kann dem unvergesslichen Eindruck einer totalen Mondfinsternis widerstehen? „Das Nachtgestirn hat durch seine verhältnismäßige Nähe und die rasch erneuerte Anschauung seiner Phasen von allem Anfang an die Aufmerksamkeit der Erdbewohner auf sich gezogen.“ So beschrieb Jules Verne den Reiz, der von unserem direkten Nachbarn im Sonnensystem ausgeht. In seinem Roman „Von der Erde zum Mond“ aus dem Jahr 1865 ließ er seinen Helden Barbicane mit einer gigantischen Kanone zum Mond schießen. Erst hundert Jahre später machte die Apollo-Mission den ewigen Traum vom Betreten des Mondes wahr.

Präzise bis ins Detail

Auch die Uhrmacher bei A. Lange & Söhne fasziniert der Erdtrabant. So sehr, dass sie alle Möglichkeiten der Wissenschaft und der Technik ausschöpfen, um seine Bahn mit äußerster Präzision nachzuzeichnen und seine Strahlkraft so brillant wie möglich wiederzugeben. Seit die erste neue Uhrenkollektion vor fast 20 Jahren vorgestellt wurde, haben sie insgesamt 15 Manufakturkaliber mit Mondphasenanzeige herausgebracht. Zu ihnen gehört auch die jüngst präsentierte GROSSE LANGE 1 MONDPHASE. Wie bei fast allen Mondphasenuhren von A. Lange & Söhne muss ihre Anzeige erst nach 122,6 Jahren um einen Tag korrigiert werden. Damit ist sie rund 50-mal genauer als allgemein übliche Konstruktionen. Übertroffen wird sie von der orbitalen Mondphasenanzeige der neuen RICHARD LANGE EWIGER KALENDER „Terraluna“. Ihr Mechanismus ist so konzipiert, dass die Anzeige erst nach mehr als tausend Jahren um einen Tag vom tatsächlichen Mondzyklus abweicht.

Strahlend hell

Eine weitere Besonderheit der Lange’schen Mondscheiben ist ihr intensiver Blauton. Seine einzigartige Wirkung entsteht durch die Überlagerung von Lichtwellen. Um diesen sogenannten Interferenzeffekt zu erzielen, entwickelte Lange gemeinsam mit Wissenschaftlern ein patentiertes Verfahren zur Beschichtung der massiv-goldenen Scheiben. Der tiefblaue Farbton bringt die lasergeschnittenen Sterne besonders kontrastreich zur Geltung. Mehr als zweitausend Sterne in fünf unterschiedlichen Größen lassen bei der RICHARD LANGE EWIGER KALENDER „Terraluna“ die Faszination des Sternenhimmels lebendig werden.

Unsere Übersicht zeigt alle Zeitmesser mit Mondphasenanzeige aus der aktuellen Kollektion.

Hier ist sehr wenig Platz.

Für einen umfassenden Blick auf unsere Kollektion, vergrößern Sie einfach Ihr Browserfenster. Falls das nicht möglich ist, können Sie auch zur mobilen Version wechseln.

Zur mobilen Version

Choose your language