Teilnehmer der Scholarship Week in weißen Uhrmacherkitteln

Engagement mit Tradition

 

Gesellschaftliches Engagement und soziale Verantwortung sind fest in unserer Firmengeschichte verankert. Schon Ferdinand Adolph Lange widmete sich neben der Ausbildung und Förderung seiner Mitarbeiter auch sozialen und gesellschaftlichen Aufgaben. Als ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Glashütte und später als Abgeordneter des sächsischen Landtags ließ er Straßen anlegen, Brücken bauen, Brunnen bohren und unterstützte den Bau einer Bahnlinie in das damals noch schwer erreichbare Müglitztal. Sein Sohn Emil gründete eine Stiftung für die Altersversorgung ehemaliger Mitarbeiter. Und auch dessen Söhne machten durch ihr soziales Engagement von sich reden, beispielsweise mit dem Bestreben, Mitarbeitern preiswerte Wohnungen zu verschaffen.
 
1990 trat Walter Lange in die Fußstapfen seines Urgroßvaters: Auch für ihn zählten soziales und gesellschaftliches Engagement zu den Grundpfeilern unternehmerischen Schaffens. Als größter Arbeitgeber am Standort engagieren wir uns im Sinne der Familie Lange regional und national für die Förderung des Handwerks im Bereich der Uhrmacherausbildung und der Meisterschulungen. Außerdem sind die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und eine umweltfreundliche Produktion Teil unserer Arbeitswelt. Zudem unterstützen wir gemeinnützige Projekte mit Spenden und im Rahmen von Partnerschaften.

Junger Uhrmacher arbeitet mit Uhrmacherlupe und Werkzeug an einem feinuhrmacherischen Projekt im Rahmen des "Walter Lange Watchmaking Excellence Awards"

Investition in die Zukunft: der Walter Lange Watchmaking Excellence Award

 

Mit Neugier und Begeisterung die hohe Kunst der Feinuhrmacherei ergründen: Das ist das Ziel unseres „Walter Lange Watchmaking Excellence Award“. Im Rahmen einer vorangestellten Projektwoche vermitteln wir talentierten jungen Auszubildenden aus aller Welt Langes Verständnis von Uhrmacherkunst. Den ausgewählten Teilnehmern, die von ihren Schulen nominiert wurden, ermöglicht die Teilnahme anschließend, die gewonnenen Eindrücke im Rahmen eines Projekts innerhalb von sechs Monaten umzusetzen. Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld von 10.000 EUR dotiert. Auf diese Weise vertiefen wir unsere guten Beziehungen zu den internationalen Uhrmacherschulen, aus denen die Teilnehmer kommen, und fördern gleichzeitig den Nachwuchs.

 

Teilnahmebedingungen

Erhalt sächsischer Kultur

 

Als traditionsreiche Marke, die ihre historischen Wurzeln in Sachsen hat, übernimmt A. Lange & Söhne Verantwortung für den Erhalt des kulturellen Erbes unserer Heimat.

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Seit 2006 unterstützen wir die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und deren Realisierung von anspruchsvollen Ausstellungs- und Forschungsprojekten. Zu dem bedeutenden Museumsverbund gehört auch der Mathematisch-Physikalische Salon mit seiner herausragenden Sammlung technischer Instrumente und Uhren.

Semperoper Dresden mit Vorplatz

Die Semperoper Dresden

Im Jahr 1841 vollendete Johann C. F. Gutkaes mit Unterstützung seines Gesellen Ferdinand Adolph Lange die Fünf-Minuten-Uhr der Dresdner Semperoper. Bis heute zeigt sie den Zuschauern auch während der Vorstellung zuverlässig die Zeit an. Ihre charakteristische Anzeige inspirierte die Uhrmacher von A. Lange & Söhne zur Gestaltung der Lange-typischen Großdatumsanzeige. Unsere langjährige Partnerschaft mit der Oper unterstreicht diese historische Verbindung.

Die Mitglieder des Dresdner Kreuzchors mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

Der Dresdner Kreuzchor

Seit 2015 verbindet uns eine Partnerschaft mit dem Dresdner Kreuzchor, der im Jahr 2016 sein 800-jähriges Bestehen feierte. Sowohl die Manufaktur als auch der Knabenchor verstehen sich als Botschafter sächsischer Kultur in aller Welt. Beide Institutionen teilen die historische Verbindung zu Dresden, internationale Bekanntheit, ein starkes Engagement für Nachwuchsförderung und vor allem das Streben nach höchster Perfektion.

Aufnahme im Phillips Auktionshaus mit Wilhelm Schmid

Spenden an Hilfsorganisationen

 

Wir unterstützen Organisationen und Vereine, die insbesondere benachteiligte Kinder und Jugendliche fördern. Darunter befinden sich das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Sachsen e. V., ein gemeinnütziger Verein, der Kindern ein neues Zuhause gibt, den Sonnenstrahl e. V. Dresden, der krebskranken Kindern und ihren Familien zur Seite steht, und die Organisation Children Action mit Hauptsitz in Genf, die dringend notwendige Operationen ermöglicht, die die Lebenssituation der jungen Patienten verbessern.