Sie befinden sich derzeit auf der Website-Version: Deutschland.
Für den Zugriff auf Informationen, die für Ihre Region relevant sind, empfehlen wir Ihnen die Version:

CHRONOGRAPH

Mit ihren Manufaktur-Uhrwerken zählen Chronographen seit 1999 zu den Aushängeschildern von A. Lange & Söhne. Sie ermöglichen es, Zeitintervalle bis auf die Fünftel- oder Sechstelsekunde genau zu bestimmen.

STOPPEN OHNE STEHENZUBLEIBEN

Es gibt sie, diese besonderen Momente, in denen man die Zeit anhalten möchte, damit das Glück nicht vergeht oder zumindest dieser Augenblick unbändiger Freude ein kleines, ein klitzekleines bisschen länger dauert. Zwar ist es nicht möglich, die Zeit anzuhalten und diese Momente für die Ewigkeit zu konservieren, aber mit den Chronographen von Lange können wir die Dauer dieser und anderer Ereignisse sehr genau stoppen.

Seit 1999 zählen unsere Chronographen – mit ihren bei uns im Haus entwickelten Uhrwerken – zu den Aushängeschildern der Manufaktur. Die aufwändigen Konstruktionen werden in Schaltradbauweise gefertigt. Die Grundfunktionen „Starten“, „Stoppen“ und „Nullstellen“ werden dabei durch Kolonnenräder gesteuert. Je nach Schwingsystem können Zeitspannen bis auf eine Fünftel- oder Sechstelsekunde genau und dank des Minutenzählers bis zu einer maximalen Dauer von 30 Minuten gemessen werden.

EINSATZMÖGLICHKEITEN DER CHRONOGRAPHEN-FUNKTION

Die Einsatzmöglichkeiten der Chronographen-Funktion sind vielfältig. Neben der Ermittlung einer einfachen Stoppzeit können auch Additionszeitmessungen vorgenommen werden – beispielsweise das Aneinanderreihen mehrerer Etappen. Hierzu werden die Chronographenzeiger nach dem Stoppen nicht wieder auf null gestellt, sondern neu gestartet.

Die äußere Skala der Chronographen eröffnet weitere Nutzungsmöglichkeiten. Einige Modelle sind mit einer Tachometerskala ausgestattet. Mit ihrer Hilfe lässt sich die Durchschnittsgeschwindigkeit auf einer Strecke von einem Kilometer bestimmen. Verfügt die Uhr über eine Pulsometerskala, kann die Pulsfrequenz ermitteln werde

EIN ZWEITER STOPPZEIGER - DIE RATTRAPANTE-FUNKTION

Aus dem Französischen stammend, bezeichnet der Begriff Rattrapante den nachspringenden Sekundenzeiger eines Chronographen. Dieser zweite Stoppzeiger kann unabhängig vom Chronographen-Zeiger angehalten und auch wieder mit diesem synchronisiert werden.

In der Ausgangsstellung liegen beide Zeiger direkt übereinander, sodass nur der Rattrapante-Zeiger sichtbar ist. Wird eine Zeitmessung begonnen, starten beide Zeiger gemeinsam, wobei der Chrono-Zentrumzeiger weiterhin verdeckt bleibt. Er wird erst sichtbar, wenn die erste Stoppzeit genommen wird. Dann bleibt der Rattrapante-Zeiger stehen, während der Chronographen-Zeiger die Messung fortsetzt. Für eine zweite Stoppzeit bleibt auch er stehen. Auf diese Weise lassen sich zwei Zeitintervalle mit gleicher Startzeit vergleichen – wie etwa die Rundenzeit zweier Läufer.


Stoppt man den Chrono-Zentrumzeiger vorerst nicht, ergibt sich eine weitere Funktion: Per Tastendruck kann der schon arretierte Rattrapante-Zeiger augenblicklich wieder auf die Position des Chrono-Zentrumzeigers springen, gemeinsam mit ihm weiterlaufen und später erneut gestoppt werden. Dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen. So wird es möglich, eine Hauptzeit und mehrere Zwischenzeiten zu messen – beispielsweise die einzelnen Rundenzeiten eines Pferdes sowie dessen Gesamtlaufzeit.

Bei geschickter Kombination der Eigenschaften von Chrono- und Rattrapante-Mechanismus können beliebig viele Vergleichsmessungen zu einer Referenzzeit durchgeführt werden. Selbst Minimal- bzw. Maximalwerte, z. B. der schnellste oder der langsamste Lauf von vielen, lassen sich mit einem Rattrapante-Chronographen messen.

KOMPLIKATIONEN

GROSSDATUM
GROSSDATUM
Das Großdatum wurde von der Uhr in der Dresdner Semperoper inspiriert. Wie keine zweite Komplikation prägt es das Design vieler unserer Zeitmesser.
CHRONOGRAPHEN
CHRONOGRAPHEN
Mit ihren Manufaktur-Uhrwerken zählen Chronographen seit 1999 zu den Aushängeschildern von A. Lange & Söhne.
KALENDERFUNKTION
KALENDERFUNKTION
Kalenderanzeigen finden sich bei Lange als Jahreskalender und als ewige Kalender.
MONDPHASENANZEIGE
MONDPHASENANZEIGE
Fast alle unserer Mondphasenanzeigen geben die Umlaufzeit des Mondes mit einer Genauigkeit von 99,998 Prozent wieder.
GANGRESERVEANZEIGE
GANGRESERVEANZEIGE
Die AUF/AB-Anzeige erinnert daran, die Uhr rechtzeitig wieder aufzuziehen. Die Anzeige mit dem Schriftzug AUF für das vollständig aufgezogene und AB für das vollständig abgelaufene Uhrwerk ist ein traditionelles Merkmal unserer Uhren.
TOURBILLON-UHREN
TOURBILLON-UHREN
Das Tourbillon verbessert die Ganggenauigkeit eines mechanischen Zeitmessers, indem es den Einfluss der Schwerkraft auf den Gang der Uhr reduziert.
ZERO-RESET-MECHANISMUS
ZERO-RESET-MECHANISMUS
Mit dem ZERO-RESET-Mechanismus wird die Unruh beim Ziehen der Krone angehalten und der Sekundenzeiger springt auf null zurück.
ANTRIEB ÜBER KETTE UND SCHNECKE
ANTRIEB ÜBER KETTE UND SCHNECKE
Der Antrieb über Kette und Schnecke zählt zu den faszinierendsten und effektivsten Komplikationen, um die Ganggenauigkeit einer mechanischen Uhr zu erhöhen.
NACHSPANNWERK
NACHSPANNWERK
Das Nachspannwerk einer mechanischen Uhr hat die Aufgabe, die Gangpartie mit möglichst gleichbleibender Kraft anzutreiben – egal, ob die Uhr voll aufgezogen oder fast abgelaufen ist.
SCHLAGWERKSFUNKTION
SCHLAGWERKSFUNKTION
Uhren mit Minutenrepetitionen oder anderen Schlagwerksfunktionen machen die Zeit hörbar. Aufgrund ihrer Komplexität gehören diese Modelle zu den anspruchsvollsten und seltensten Zeitmessern, die die Präzisionsuhrmacherei zu bieten hat.

WEITERE ARTIKEL

FLYBACK-FUNKTION
FLYBACK-FUNKTION
Der exakt springende Minutenzähler und die Flyback-Funktion zeichnen seit 1999 viele Chronographen von Lange aus.
RATTRAPANTE-FUNKTION
RATTRAPANTE-FUNKTION
Mit dem DOUBLE SPLIT von A. Lange & Söhne wird 2004 zum ersten Mal in der Geschichte der Feinuhrmacherei ein Chronograph mit Doppel-Rattrapante realisiert.
DOPPEL- UND TRIPLE-RATTRAPANTE-MECHANISMUS
DOPPEL- UND TRIPLE-RATTRAPANTE-MECHANISMUS
Ein Doppel- oder gar Triple-Rattrapante-Mechanismus erlaubt Vergleichs- oder Zwischenzeitmessungen mit einer Dauer von bis zu zwölf Stunden.

WIE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

Ob Sie auf der Suche nach einem bestimmten Modell sind, Fragen aus Interesse haben oder eine Serviceanfrage für Ihren Zeitmesser benötigen – wir helfen Ihnen gerne weiter. Wir stehen Ihnen per Telefon, E-Mail oder persönlich in einer unserer Boutiquen zur Verfügung.

Der A. Lange & Söhne Salon in Zürich

EXKLUSIVE EINBLICKE IN DIE WELT DER FEINUHRMACHEREI

Erfahren Sie mehr über A. Lange & Söhne und entdecken Sie die faszinierende Tradition, einzigartige Geschichten und feinste Zeitmesser, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.