Manueller Aufzug Für viele ist es ein schönes Ritual, ein wiederkehrender Moment: Eine mechanische Uhr mit Handaufzug muss regelmäßig über die Krone aufgezogen werden. Dem Federhaus wird so neue Energie zugeführt und der Zeitmesser bleibt nicht stehen.

Die Gangdauer ist abhängig vom Modell. Ein Aufziehen kann alle 36 Stunden notwendig sein oder – wie bei der LANGE 31 – auch nur alle 31 Tage. Um eine so enorme Gangdauer zu verwirklichen, verfügt das Modell über ein Doppelfederhaus, das zwei Aufzugsfedern mit einer Länge von 1850 mm beherbergt. Ein spezieller Aufzugschlüssel sorgt für eine größere Übersetzung als beim händischen Aufzug der Krone. So sind trotz der langen Aufzugsfedern nur wenige Umdrehungen für einen Vollaufzug notwendig.

Technische Zeichnung des LANGE 31 Aufzugsschlüssels