ZEITWERK HONEYGOLD „LUMEN“

ZEITWERK

ZEIT, AUSSERGEWÖHNLICH KOMPONIERT.

Die ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ ist eine unvergleichliche uhrmacherische Komposition, die drei außergewöhnliche Merkmale miteinander vereint: Sie besitzt die ZEITWERK-typische, aus drei Scheiben bestehende Sprungziffernanzeige. Ihre großen, gut ablesbaren Zahlen sind – wie bei einer Digitaluhr üblich – von links nach rechts angeordnet. Außerdem verfügt die ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ über Leuchtziffern, um die Zeit auch bei Dunkelheit problemlos ablesen zu können. Und die dritte Besonderheit dieser auf 200 Exemplare limitierten Uhr ist das 41,9 Millimeter große Gehäuse aus warm glänzendem, exklusiv für A. Lange & Söhne komponiertem Honiggold.

ANTHONY DE HAAS ON THE ZEITWERK HONEYGOLD “Lumen”.

AUCH BEI TAG REVOLUTIONÄR

Die ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ beweist, dass die Produktentwickler von A. Lange & Söhne stets neue Wege gehen. Denn der Zeitmesser besticht nicht nur mit unverwechselbarem Design, sondern durchbricht die Grenzen konventioneller Uhren mit absolut innovativen Mechanismen.

BLACK RHODIUMED GERMAN SILVER TIME BRIDGE

Die ZEITWERK verfügt über eine Sprungziffernanzeige mit großen, gut ablesbaren Zahlen, die – wie bei einer Digitaluhr üblich – von links nach rechts angeordnet sind. Der ausgeklügelte Rotationsmechanismus besteht aus zwei Scheiben für die Minuten und einem großen Stundenring, der sich fast über den gesamten Durchmesser des Uhrwerks erstreckt.

Neben dem technischen Konzept ist auch das innovative Design bahnbrechend. Eines der markantesten Elemente ist die geschwungene Zeitbrücke. Sie bildet einen eleganten Rahmen für die Zeitanzeigen und besteht bei der ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ aus schwarzrhodiniertem Neusilber, welches sich harmonisch in das dunkle Saphirglas-Zifferblatt einfügt.

72 HOURS POWER RESERVE

Im Innern liefern zwei Federhäuser die zum Schalten notwendige Kraft. Der Schaltpunkt wird dabei durch ein patentiertes Nachspannwerk kontrolliert. Es sorgt dafür, dass die Unruh stets mit konstanter Kraft angetrieben wird. Das neu entwickelte Manufakturkaliber L043.9 der ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ verfügt über eine ausgesprochen hohe Gangreserve von 72 Stunden.

Ein Novum ist der Drücker bei 4 Uhr. Mit ihm lässt sich die Stundenanzeige separat schalten, was das Einstellen der Uhrzeit sehr vereinfacht. Der Schaltimpuls wird erst beim Loslassen erzeugt, womit das Schalten immer gleichmäßig erfolgt – unabhängig davon, wie sanft oder kräftig der Drücker betätigt wird.

LEUCHTENDE ZIFFERN, GLÄNZENDE IDEE

Die ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ ist eine feinmechanische Uhr, die in der Nacht ihr zweites, faszinierendes Gesicht zeigt. Denn im Dunkeln leuchten ausschließlich die Ziffern in den beiden Anzeigefeldern. Sonst nichts. Die technische Herausforderung hinter dieser Entwicklung bestand darin, die Ziffern mit Lichtenergie aufzuladen, obwohl sie den größten Teil des Tages unter dem Zifferblatt liegen.

Die Lösung liegt in einer aufwendigen Spezialbeschichtung des halbtransparenten Saphirglases.

Es filtert bestimmte Spektren des sichtbaren Lichts heraus, lässt aber einen wichtigen Teil der UV-Strahlung durch: Es ist genau der Bereich, der die Leuchtpigmente mit Lichtenergie auflädt, damit sie im Dunkeln strahlen. Die Lichtdurchlässigkeit im sichtbaren Spektrum wurde so weit herabgesetzt, dass der Scheibenmechanismus tagsüber nur schemenhaft zu erkennen ist – damit die klare Ablesbarkeit der Zeitanzeige nicht beeinträchtigt wird.

Dank der Sprungziffern bleibt die Digitalanzeige nach jedem Schaltvorgang gut sichtbar. Auch in der Nacht. Denn jetzt bringen die Ziffernscheiben die Uhr zum Leuchten – immer dann, wenn sie zu jeder vollen Minute in der Anzeige sichtbar werden. Der faszinierende Schaltvorgang lässt sich im Dunkeln besonders gut verfolgen.

Das Gehäuse der ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ hat einen Durchmesser von 41,9 Millimetern und ist aus Lange-exklusivem Honiggold gefertigt - eine Premiere für ein "Lumen"-Modell. Diese 18-karätige Goldlegierung verfügt über eine besondere Härte und einen unnachahmlich warmen Glanz. Auch die Zeiger von Gangreserveanzeige und kleiner Sekunde sowie die Dornschließe sind aus Honiggold gefertigt. Kombiniert mit dem dunklen Zifferblatt und dem dunkelbraunen Lederarmband ist der Farbton ein echter Blickfang.

UHRWERK DER NEUESTEN GENERATION

Unter dem avantgardistischen Zifferblatt mit der markanten ZEITWERK-Brücke kann man schemenhaft 28 Ziffern auf drei Scheiben erkennen. Zu jeder vollen Minute beginnt ein faszinierendes Spiel, das einer präzisen Ordnung folgt.

Dann setzt sich mit einem sanften Klick mindestens eine der drei Ziffernscheiben sprunghaft in Bewegung. Sie bringt wenigstens eine neue Zahl ins Sichtfeld der Anzeige – bis der ausgeklügelte Mechanismus zur vollen Stunde alle drei Scheiben gleichzeitig um einen Schritt weiterschaltet.

Die ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ verfügt über einen Drücker zur Stunden-Korrektur, was das neue Handaufzugkaliber L043.9 wesentlich komplexer macht und die Anzahl der Teile im Vergleich zur Vorgänger-Modell auf 462 erhöht. Die Einstellung der Minutenanzeige erfolgt in beiden Richtungen über die Krone bei 2 Uhr.

Durch den Saphirglasboden lassen sich nicht nur die Schaltvorgänge beobachten, zu erkennen sind auch die handgravierten Unruh- und Ankerradkloben, die Aufzugsräder sowie die filigrane Zwischenaufzugsbrücke, welche zwei verschraubte Goldchatons aufnimmt.

Die komplexen Schaltvorgänge werden von einem patentierten Nachspannwerk gesteuert, das gleichzeitig zwei wichtige Funktionen übernimmt: Zum einen erzeugt es den Impuls für den Sprung der Zeitanzeige. Zum anderen treibt es die Unruh mit nahezu gleichmäßiger Kraft über die gesamte Gangdauer an – was sich positiv auf die Gangstabilität auswirkt.

Die Exzenter-Unruh mit frei schwingender Unruhspirale oszilliert mit einer Frequenz von 18.000 Halbschwingungen pro Stunde (2,5 Hertz). Zu den weiteren Lange-Qualitätsmerkmalen gehört die exquisite handwerkliche Veredelung des zweifach montierten Werks.

ZEIT, AUSSERGEWÖHNLICH KOMPONIERT.

Was macht eine außergewöhnliche Komposition aus? Egal, ob in der Musik, in der Kunst oder in der Uhrmacherei: Es ist ein Werk, das mit vielen Facetten glänzt. In jedem Detail fasziniert. Und in seiner Gesamtheit absolut einmalig ist. Der Genuss eines Meisterwerks bereichert die Sinne – weil man jedes Mal etwas Neues entdeckt, das die Komposition noch interessanter erscheinen lässt.

Die ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ ist das fünfte Modell einer Serie von Zeitmessern, die mit halbtransparentem Zifferblatt und leuchtenden Anzeigen ausgestattet sind. Doch diese Uhr macht noch mehr aus, denn sie vereint zwei weitere außergewöhnliche Merkmale: Das Konzept der digitalen Zeitanzeige über Sprungziffern, welches der Uhr ein einzigartiges Design verleiht. Und den besonders warmen Glanz, des exklusiv für A. Lange & Söhne komponierten Honiggoldes.

ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“

Uhrwerk L043.9

Mit sanftem Klick schaltet das neue Manufakturkaliber L043.9 die Ziffernanzeige der ZEITWERK HONEYGOLD „Lumen“ von einer Minute zur nächsten, bis der raffinierte Mechanismus zur vollen Stunde alle drei Ziffernscheiben gleichzeitig um einen Zähler vorschnellen lässt. Zwei Federhäuser stellen die zum Weiterschalten erforderliche Kraft bereit. Den präzisen Schaltzeitpunkt steuert ein patentiertes Nachspannwerk. Es stellt zugleich sicher, dass die Unruh stets mit konstanter Kraft angetrieben wird. Das Uhrwerk hält gegenüber dem Vorgängermodell eine auf 72 Stunden verdoppelte Gangreserve bereit. Zum einfachen Einstel­len der Uhr dient ein Drücker bei 4 Uhr, mit dem sich die Stundenanzeige separat weiterschalten lässt.

DIE „Lumen“-MODELLE

Der Name „Lumen“ steht für eine Reihe außergewöhnlicher Zeitmesser, die mit ihrem halbtransparenten Ziffernblatt ein starkes Design-Statement abgeben. Die erste war die 2010 vorgestellte ZEITWERK „Luminous“, gefolgt von der GROSSEN LANGE 1 „Lumen“ und der GROSSEN LANGE 1 MONDPHASE „Lumen“ in den Jahren 2013 und 2016. Im Jahr 2018 wurde der DATOGRAPH AUF/AB „Lumen“ präsentiert. Alle vier Modelle erschienen als limitierte Editionen und entwickelten sich zu begehrten Sammlerobjekten.

Die technische Herausforderung bei der Entwicklung der „Lumen“-Modelle bestand darin, auch die unter dem Zifferblatt verborgenen Leuchtelemente mit Lichtenergie aufzuladen. Die patentierte Lösung ist ein halbtransparentes Saphirglas-Zifferblatt, das mit einer Spezialbeschichtung versehen wurde.

Die Transmission der Lichtwellen im sichtbaren Spektrum wurde reduziert, um ein kontrastreiches und gut ablesbares Zifferblatt zu erhalten. Dagegen können die Lichtwellen im ultravioletten Bereich passieren, um die Ziffern mit Energie aufzuladen – damit sie nachts in den Anzeigefenstern leuchten.

EXPLORE FURTHER

SPRUNGZIFFERMECHANISMUS
SPRUNGZIFFERMECHANISMUS
Die ZEITWERK ist eine digital anzeigende Uhr mit mechanischem Antrieb.
NACHSPANNWERK
NACHSPANNWERK
Das Nachspannwerk einer mechanischen Uhr hat die Aufgabe, die Gangpartie mit möglichst gleichbleibender Kraft anzutreiben – egal, ob die Uhr voll aufgezogen oder fast abgelaufen ist.
HONIGGOLD-UHREN
HONIGGOLD-UHREN
Härter als andere Goldlegierungen, einzigartig im Farbton und exklusiv nur für Lange-Uhren – das ist Honiggold.
DIE ZEITWERK UHRENFAMILIE

DIE ZEITWERK UHRENFAMILIE

DIE NEUE ÄRA DER MECHANISCHEN UHR

Bei der Entwicklung der ZEITWERK haben die Konstrukteure von Lange alles infrage gestellt – bis auf den mechanischen Antrieb.

ZEITMESSER VON A. LANGE & SÖHNE ENTDECKEN

Handgefertigt in Glashütte, Deutschland.

WIE KÖNNEN WIR IHNEN WEITERHELFEN?

Ganz gleich welches Anliegen Sie haben – wir helfen Ihnen gern weiter und stehen Ihnen telefonisch, per E-Mail oder in unseren Boutiquen zur Verfügung.