Zurück zur Übersicht

Walter Lange – A. Lange & Söhne wird wiedergeboren

Walter Lange, geboren 1924 in Glashütte, zweifelt schon während seiner Schulzeit im Internat nicht daran, was er später lernen und werden will: Uhrmacher! Der Sohn von Rudolf Lange, Enkel von Emil und Urenkel von Ferdinand Adolph Lange ist als Junge besonders glücklich, wenn er abends zur Kontrolle der Tagesproduktion mit seinem Vater in die Werkstätten darf. Also besucht Walter Lange ab 1941 die renommierte Uhrmacherschule in Karlstein im Waldviertel in Österreich. Doch dann ergeht es ihm wie so vielen anderen seiner Generation: Der Nationalsozialismus, der Krieg und die Besetzung bringen das geplante Leben völlig durcheinander. 


Das Hauptproduktionsgebäude des Unternehmens wird durch einen Bombentreffer in der letzten Kriegsnacht 1945 zerstört. Als Walter Lange seine unterbrochene Ausbildung beendet und die Familie den Neuanfang wagen will, folgt 1948 die Enteignung in der sowjetischen Besatzungszone. Die Marke A. Lange & Söhne verschwindet.

Interview mit Walter Lange: der Neuanfang

Mit der ODYSSEUS beginnt ein neues Kapitel für A. Lange & Söhne, denn sie begründet die inzwischen sechste Uhrenfamilie. Die ODYSSEUS ist der erste sportlich-elegante Zeitmesser der Manufaktur mit einem wasserdichten Edelstahlgehäuse, das einem Prüfdruck von bis zu 12 bar standhält. Und wie es bei A. Lange & Söhne üblich ist, wurde dafür nicht nur ein eigenständiges Design, sondern ein von Grund auf neues, maßgeschneidertes Automatikuhrwerk entwickelt, das zudem über eine große Wochentags- und Datumsanzeige verfügt: das Kaliber L155.1 DATOMATIC.

Aussenansicht der Uhren-Manufaktur in Glashütte

Zu Hause im Stammhaus und in der ganzen Welt

 

Das Stammhaus von A. Lange & Söhne ist seit seiner Inbetriebnahme 1873 bis zur teilweisen Zerstörung in den letzten Kriegstagen 1945 der Ort, an dem in Glashütte Zeitgeschichte geschrieben wird. All die Jahre ist es zudem das architektonische Synonym für die Kleinstadt im Osterzgebirge. Am 7. Dezember 2001 kehrt A. Lange & Söhne in das historische Gebäude zurück und setzt die Tradition fort.

 

2007, ein Jahr nach der Präsentation der LANGE 1 ZEITZONE, eröffnet A. Lange & Söhne die erste Boutique in Dresden. Von der Heimat aus geht es für die Marke schnell hinaus in die ganze Welt: Inzwischen ist A. Lange & Söhne weltweit bei ausgewählten Juwelieren und in eigenen Boutiquen zu Hause.

Eine neue Ära

Weitere Artikel

Bleiben Sie niemals stehen

Erhalten Sie aktuelle Informationen zu Neuerscheinungen, Events und die Faszination von Handwerkskunst auf kleinstem Raum.

NEWSLETTER ABONNIEREN