ZEITWERK HANDWERKSKUNST

ZEITWERK

INGENIEURSKUNST IN HANDWERKLICHER VOLLENDUNG

Der Fadenstichel gleicht einem Flachstichel, doch die Schneide ist mit spitzen Zähnen verse¬hen. Für die Tremblage auf dem Zifferblatt der 2012 vorgestellten ZEITWERK HANDWERKSKUNST führt der Graveur einen speziell angefertigten Fadenstichel von Hand in verschiedene Richtungen über das schwarzrhodinierte Weißgold. Die aufwendige Finissierung unterstreicht die technische Raffinesse der digitalen Sprungziffernanzeige.

UHRWERK L043.4

Eine Besonderheit der auf 30 Exemplare limitierten Uhr liegt in der Fertigung von Anker und Ankerrad aus gehärtetem 18-karätigem Gold nach historischem Vorbild, dem sogenannten Glashütter Ankergang. Der Vorteil des Materials liegt in der Unempfindlichkeit gegenüber Magnetfeldern, denn die heute üblichen antimagnetischen Stahllegierungen gab es im 19. Jahrhundert noch nicht. Die verdeckten Paletten sind leicht gewölbt und reduzieren die Reibung zwischen ihnen und dem Ankerrad.

DIE ZEITWERK UHRENFAMILIE

DIE ZEITWERK UHRENFAMILIE

DIE NEUE ÄRA DER MECHANISCHEN UHR

Bei der Entwicklung der ZEITWERK haben die Konstrukteure von Lange alles infrage gestellt – bis auf den mechanischen Antrieb.

ZEITMESSER VON A. LANGE & SÖHNE ENTDECKEN

Handgefertigt in Glashütte, Deutschland.

WIE KÖNNEN WIR IHNEN WEITERHELFEN?

Ganz gleich welches Anliegen Sie haben – wir helfen Ihnen gern weiter und stehen Ihnen telefonisch, per E-Mail oder in unseren Boutiquen zur Verfügung.