1815 | A. Lange & Söhne

1815

Der Name der 1815-Uhrenfamilie bezieht sich auf das Geburtsjahr Ferdinand Adolph Langes. Mit ihrer handwerklichen Vollendung und mit vielen auf ihn zurückgehenden Elementen ehrt sie den Begründer der deutschen Feinuhrmacherei. Ihre perfekte Ablesbarkeit und ihre individuelle, kontrastreiche Gestaltung machen sie zu einer zeitgemäßen Uhr.

Das wohl charakteristischste Gestaltungsmerkmal der 1815 ist die umlaufende Minuterie im Stil „Chemin de fer“. Damit schlägt die Uhr eine sichtbare Brücke in die Zeit des aufkommenden Eisenbahnwesens – also in die Zeit, als Taschenuhren immer wichtiger wurden und Ferdinand Adolph Lange sein Unternehmen in Glashütte gründete.

Technisch Zeichnung der 1815